Österreichischer Musiktheaterpreis

Österreichischer Musiktheaterpreis

DIE STATUE FÜR DEN ÖSTERREICHISCHEN MUSIKTHEATERPREIS

 

Seit vergangenem Jahr kommt die neu gestaltete und produzierte Statue aus der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten.

Mag. Thomas König, CEO, über die Kooperation: „Die Zusammenarbeit der Porzellanmanufaktur mit Kulturschaffenden hat eine lange Tradition. Deshalb ist es für uns eine besondere Freude, die Trophäe für den Österreichischen Musiktheaterpreis zu gestalten und zur Verfügung zu stellen. Karl Michael Ebener und Daniel Serafin traten mit dem Wunsch einer neuen Preisfigur an mich heran. Für uns als österreichische Manufaktur, die wir an der Schnittstelle von Handwerk und Kunst stehen, hat Kunst- und Kulturförderung in Österreich eine hohe Bedeutsamkeit.“

Das gemeinsame Projekt startete im August 2015. Die Figurenbauer machten sich an die Arbeit, eine völlig neue Figur des Papagenos, jedoch nach historischen Vorlagen, zu gestalten. Mit Leidenschaft und Hingabe erfüllen die Künstlerinnen und Künstler das österreichische Musiktheater mit Leben. Mit Leidenschaft und Hingabe werden die Statuen, wie jedes Stück von Augarten, in liebevoller Handarbeit gegossen und geformt, glasiert und bemalt. Nach einer Entwicklungs- und Produktionszeit von einem halben Jahr stehen sechzehn neue Figurine für die designierten Preisträgerinnen und Preisträger zur Verleihung am 27. Juni 2016 bereit und auch am 25.6.2017 werden sich die Preisträger wieder über einen Papageno der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten freuen können.

Aus gegebenem Anlass wird es den PAPAGENO als Figur rechtzeitig zu den Salzburger Festspielen in einer eigenen farbenprächtigen Bemalung auch im Verkaufssortiment der Porzellanmanufaktur Augarten geben.